Die Geschichte von SCHOLL


SCHOLL wurde 1996 vom Schlossermeister Christian Scholl in der sprichwörtlichen „Garage“ im saarländischen Hasborn bei Tholey gegründet. Bereits wenige Jahre später reichte der Platz für das junge Unternehmen am ursprünglichen Standort nicht mehr aus, so dass im Jahr 2000 der Umzug in eine neu erbaute 600 qm-Halle in die Industriestraße in Hasborn erfolgte.

Die Scholl GmbH war in wenigen Jahren zu einem führenden Hersteller und Lieferanten von Bauschlosserarbeiten in der Region Tholey-Hasborn aufgestiegen. Aufbauend auf dem guten Ruf von SCHOLL bezüglich Qualität, Effizienz und Preiswürdigkeit erweiterten sich Kundenstamm und Produktpalette schnell auf Metall- und Stahlprodukte, die von der Industrie gebraucht wurden. Im Zuge der Expansion von SCHOLL wurde 2003 die Ausweitung der Hallenkapazität sowie die Investition in weitere Maschinen notwendig.

Das Unternehmen konnte sich gut entwickeln, weil die Kunden schnell erkannten, dass hier wunschgemäßer Entwurf, sorgfältige Planung, maßgenaue Produktion und termingerechte Montage selbstverständlich waren. Die Ausführung war von Anfang an durch Qualität, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit auf höchstem Niveau geprägt.

Am gleichen Standort wurde die Hallenkapazität von SCHOLL 2012 nochmals um 1.500 qm auf jetzt 5.000 qm erweitert. Mittlerweile beschäftigt SCHOLL im Saarland fast 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.